#DiBiAMAS Digitale Bildung in Amberg und Amberg-Sulzbach
#DiBiAMAS  Digitale Bildung in   Amberg und  Amberg-Sulzbach

Google & Co.

Google ist eine Suchmaschine für ältere Schüler*innen.

 

Wie man die Suchmaschine ideal nutzt, sehen Sie in dem folgenden Video von Jens Lindström:

Der Apple-Education-Trainer Bernd Sippel gibt folgenden Tipp für die Suche lizenzfreier Bilder bei Googel:

Wer sich Sorgen um den Datenschutz bei Google macht, der könnte z. B. auf die Suchmaschine DuckDuckGo ausweichen. DuckDuckGo arbeitet werbefrei und verspricht, keine persönlichen Nutzerdaten zu sammeln, in der Standardeinstellung keine Cookies zu verwenden, kein Tracking zu betreiben und Suchbegriffe nicht an die Betreiber der Seiten in den Suchergebnissen weiterzugeben - ist eben sehr restriktiv.

 

?Unterrichtsideen:

Die automatische Suchvervollständigung von Internet-Suchmaschinen kann genutzt werden, um kreative Netz-Texte und -Gedichte zu verfassen. Im Internet finden man dazu unter dem Stichpunkt 'Google Poetry' einige Beispiele.

 

Der Begriff 'Google Poetry' ist eigentlich irreführend, denn das Spannende an dieser Kunstform ist ja gerade, dass nicht Google die Begriffe und Sätze kreiert - sondern Tausende von Nutzerinnen und Nutzern, die im Internet ihre Suchanfragen eingeben. Genau deshalb lädt 'Netz-Kunst' zum Reflektieren und Nachdenken ein - und das Schreiben macht erfahrungsgemäß großen Spaß!

Am einfachsten schreibt man ein Netz-Gedicht, indem man einen beliebigen Satzbeginn eintippt und dann alle oder eine Auswahl der angezeigten Textvervollständigungen abschreibt und in Gedichtform präsentiert.

 

Hier ein Beispiel zum Suchbegriff 'Warum':

- Warum - 
Warum schnurren Katzen? 
Warum schweigen Lämmer? 
Warum ist der Himmel blau? 
Warum bin ich so fröhlich?

 

Wer mehr Eigenständigkeit und individuelle Kreativität in sein Netzgedicht bringen will, kann sich beliebige 'Regeln' überlegen und anhand derer ein Gedicht verrfassen. Eine mögliche Regel wäre zum Beispiel Suchvorschläge für A,E,I,O und U (gegebenenfalls plus einem beliebigen Konsonant) aneinander zu reihen.

 

Daraus können zum Beispiel diese 'Gedichte' entstehen:

- Fünf Vokale - 
Ankerkraut und Engelsaugen. 
Instagram und Online-Bank. 
Unter uns!

 

 

 

Für die Grundschule bieten sich Kindersuchmaschinen an:

 

Tipps für eine erfolgreiche Suche

 

Problem 1: keine passenden Treffer

Tipp: du brauchst einen geeigneten Suchbegriff. Wenn keine guten Ergebnisse angezeigt werden, versuche einen anderen Suchbegriff.

 

Problem 2: gar kein Treffer
Tipp: du musst den Suchbegriff richtig schreiben. (Anders als bei Google findet man bei fragFINN tatsächlich nur dann etwas, wenn der Begriff korrekt geschrieben ist).

 

Problem 3: zu viele Treffer, nicht übereinstimmende Informationen
Tipp: du brauchst etwas Geduld und solltest die Informationen von verschiedenen Seiten vergleichen!

 

Desweiteren gibt es einige Online-Kinder-Lexika:

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
CC by Birgit Härtl, Stephan Tischer