#DiBiAMAS Digitale Bildung in Amberg und Amberg-Sulzbach
#DiBiAMAS  Digitale Bildung in   Amberg und  Amberg-Sulzbach

Fakenews

Fakenews werden oftmals über Social Media sekundenschnell unreflektiert verbreitet.

 

Mit bestimmten Browser-Tools lassen sie sich einfach herstellen. Schüler*innen können dies selbst ausprobieren und werden dadurch zum genauen Hinschauen und Nachdenken angeregt. Eine interessante Unterrichtsidee stellt Axel Krommer hier http://www.deutschdidaktik.phil.uni-erlangen.de/Dokumente/krommer-kjlm-hackasauerus.pdf zur Verfügung.

 

Bei den online Anwendungen ist keine Anmeldung nötig bzw. freiwillig und sie sind alle kostenfrei. Tools sind u. a.:

 

 

Die Bedienung ist im Grunde immer gleich: Website aufrufen, Schritt für Schritt den eigenen Wünschen anpassen, Ergebnis (Bild oder Internet-Adresse) speichern und/oder veröffentlichen.

 

 

Weitere Unterrichtsideen:

  • Die Plattform des BR „So geht Medien“ liefert neben Tutorials auch aktuelle Inhalte und Unterrichtsmaterial in schülergerechter Sprache 
  • Zur Entlarvung von gefakten Bildern ist die Rückwärtsbildsuche „Tineye.com“ hilfreich, gleiches gilt für Videos (lässt sich am besten durch die Ermittlung des Upload- Datums nachvollziehen)
  • Die „Hoaxmap“ kann „beliebte Gerüchte“ durch weiterführende Links entkräften und zeigt Schülern auch das lokale Potenzial von Fake News

 

Hintergrundinformationen hat Kai Wörner, Kollege an der Realschule am Europakanal zusammengefasst:

fake news.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
CC by Birgit Härtl, Stephan Tischer