#DiBiAMAS Digitale Bildung in Amberg und Amberg-Sulzbach
#DiBiAMAS  Digitale Bildung in   Amberg und  Amberg-Sulzbach

Leseförderung mit Apps

Der LehrplanPlus legitimiert digitale Medien:

“Lesen im weiteren Sinne ist die Fähigkeit, auch solche Texte zu verstehen, die nicht in gedruckter Form und in Buchstabenschrift, sondern in anderer medialer Darstellung präsentiert werden, z. B. Hörtexte, Filme und digitale Texte. (...)

 

Insofern bezeichnet die Erweiterung mit Texten und weiteren Medien umgehen den Umgang mit unterschiedlichen Arten von Print-, Hör-, audiovisuellen oder digitalen Texten, gleichzeitig aber auch den reflexiven und handelnden Umgang mit den Medien selbst, also Büchern, Hörmedien, audiovisuellen oder digitalen Medien. (...)

 

Methoden im Anfangsunterricht integrieren unterschiedliche Zugänge und berücksichtigen die persönlichen Lernvoraussetzungen und Entwicklungen, um jedem Kind möglichst gerecht zu werden.“

Handout Lesen und digitale Medien von Martina Tobollik und Birgit Härtl
lesen digitale medien 01-2019-komprimier[...]
PDF-Dokument [59.4 MB]

Apple Books

(bereits installierte App auf iPads):

Darin sind alle geladenen oder gekauften e-Bücher auf dem iPad gesammelt. Schüler*innen mit Legasthenie können Lektüren z. B. Anhören oder mit der Lesehilfe lesen. 

 

Bitte dazu auch einen kostenlosen Auszug laden „unsere Erde“ aus der Reihe „Was ist was“ -> man kann mit den Textbüchern sehr gut selbstständig arbeiten und sich auch Lernkarteien anlegen. 

 

Mehr zu Apple Books unter:
https://support.apple.com/de-de/HT201478

 

Kostenpflichtige Apps:

Neben Apps, die alle Fächer und Lernbereiche abdecken wie ANTON oder Zebra Deutsch gibt es auch Apps, die das Lesenlernen in den Fokus stellen:

ABC der Tiere 1

  • Diese App für Android und iOS ist sehr teuer. Sie basiert auf dem Prinzip der Silbenmethode - bekannt aus der gleichnamigen Fibel und bietet viele Übungen dazu. Als Anschaffung fürs Elternhaus zu empfehlen.

Antolin-App

  • Antolin gibt es auch als kostenpflichtige Apps (für Android und iOS) - für 1/2 und für 3/4. Zur Übung stehen 7 Formate bereit: für 1/2 sind dies Punktejagd, Bildersuche, Blitzwörter, Wortpaare, Wortgitter, Bücherwurm und Ballonspiel - für 3/4 sind das nahezu ähnliche Spiele - auf höherem Niveau - Wortpaare, Punktejagd, Bildersuche, Geisterwörter, Wortgitter, Seifenblasen, Bücherwurm und Leserätsel.

Blitzlesen von Simon Storz 

  • Eine freundliche Giraffe lässt für einen kurzen Moment ein Wort auftauchen, welchen das Kind erlesen muss. Die Zeitdauer der Sichtbarkeit und der Wechsel der Modi lässt sich einstellen. 
  • Während das Kind im Alleingang das Wort anschließend richtig in ein Feld tippen muss, so kann im Lehrermodus z.B. beim gemeinsamen begleiteten Tandem -Lesen der lesestärkere Schüler die Kontrolle übernehmen. Alternativ kann man das Blitzlesen als Klassenaktivität durchführen, bei der die an die Wand „gebeamten“ Wörter vom Lehrer kontrolliert werden.
  • Blitzlesen lässt zudem eine Begrenzung des Wortschatzes auf verschiedene Wortarten und auf den Umfang der Worte zu.

Lesen lernen mit dem IntraActPlus-System

  • Für Leseanfänger eine gute Möglichkeit - vor allem für Kinder mit Schwierigkeiten beim Schriftspracherwerb.
  • Die Printversion ist in vielen Münchner Grundschulen Basis zum Lesenlernen. 
  • Die gleichförmigen Übungen mit häufigen Wiederholungen geben den Kindern bald die nötige Sicherheit. 

LiLaLolle

  • Die LiLaLolle-App wurde für Kinder mit Lernschwierigkeiten entwickelt, um ihnen das Lesenlernen zu erleichtern.
  • Übungen sind in 4 Module gegliedert: 1. Formen, 2. Buchstaben, 3. Silben und 4. Wörter
  • Die Toleranzen beim Schreiben sind einstellbar, sodass z. B. körperbehinderte Kinder auch Lernerfolg erleben können. Ein weiteres Element der Barrierefreiheit sind die in der App vorhandene Lautgebärden.

Wortzauberer

  • Diese App ist ein digitaler Setzkasten für iPad und iPhone mit Vorlesefunktion.
  • Man kann auch Rechtschreibtests zu einem Wortschatz durchlaufen, den man sich aussucht bzw. zusammenstellt.
  • Die Anwendung zensiert automatisch.

Zebra Lesen 1, 2

  • Die beiden Apps für die 1. und für die 2. Klasse begrüßen die Kinder mit dem Zebra und ihrem Lernweg.
  • Für Zebra Lesen 1 müssen die Kinder die Szenarien Laute, Silben1, Silben2 sowie Sätze durchlaufen.
  • Der Lernweg von Zebra Lesen 2 geht über Silben1, Silben 2, Wortbausteine bis hin zu Sätzen und wartet mit vielen Übungen auf. 

Leseförderung für ältere Schüler*innen/Erwachsene:

 

Schneller lesen:

 

  • Die App (für Android und iOS) soll das Lesetempo und die Merkfähigkeit auch bei Erwachsenen steigern. 

Spritz:

 

  • Die App (für Android und iOS) soll das Lesetempo auch bei Erwachsenen steigern. 
Druckversion Druckversion | Sitemap
CC by Birgit Härtl, Stephan Tischer